Logo Spenglerei Waldner Unterschiede die man sieht
Qualität die man erkennt
Beratung die erstaunt
  Motiv Arbeit Marling
       
Meran
Kupfer Aluminium Inox
  Blech, verzinkt
 
das Unternehmen
Start
Team
Sortiment
Kontaktadresse
Geschichte
Impressum
durchgeführte Arbeiten
Links
Archiv
Gästebuch

Geschichte

 

1967 gründeten die Brüder Karl und Josef Waldner eine gemeinsame Firma. Karl arbeitete als Spengler, sein Bruder als Schlosser in einer kleinen Werkstatt in Untermais/Meran. Beide leisteten gute Arbeit, die Aufträge wurden umfangreicher und die Werkstatt zu klein. Deshalb trennten sich die Brüder im Jahre 1970. Karl mietete von der Gemeinde Marling die leer stehende Hälfte der Aumühle und ließ sich dort nieder. Zum Betrieb gehörten jetzt auch eine Bürogehilfin und der erste Lehrling.

1973 wird eine 6 m Biegemaschine gekauft und beim Goidner untergestellt. Das war mühsam, und es wurde bei der Gemeinde Marling um die Zuweisung der zweiten Hälfte des gemieteten Gebäudes angesucht. Dem Ansuchen wurde stattgegeben mit der Auflage, wie bisher alle ordentlichen und außerordentlichen Instandhaltungsarbeiten auf eigene Kosten auszuführen und einen Lagerplatz für das gemeindeeigene Material zu finden, das noch dort lagerte. 

1974 wird der Betrieb um die Sparte Entlüftungsanlagen erweitert. Dafür wird der Bruder Franz eingestellt. Er macht eine Kurzlehre in Leifers. Die Arbeiten waren interessant und die Auftragslage gut, aber der Platz wurde zu klein und deshalb wurde dieser Bereich 1978 wieder aufgelassen.

Zwischenzeitlich arbeiteten 5 Angestellte im Betrieb mit und realisierten mehrere größere Projekte. Der Betrieb machte sich einen hervorragenden Namen in der Lösung schwieriger Details und technisch ausgereiften Arbeiten in Verbindung mit termingetreuen Abschlüssen und korrekten Abrechnungen wie der große und treue Kundenstock zeigt.

1993 wurde der Familienbetrieb in eine OHG umgewandelt. Teilhaber waren Karl Waldner und seine Frau Walburg. Zwei der Kinder entschlossen sich nach der Mittelschule in die Spenglerlehre zu gehen.

Lorenz arbeitete über zwei Jahre seiner Lehrzeit bei der Firma Schmidt Albert in Bozen und lernte dort viel über Betriebsorganisation, Teamarbeit, Großprojekte und Massenproduktion. Nach diesen Erfahrungen zog es den Jungen nach Hause um dort seine Lehrzeit zu beenden.

Matthias hingegen blieb bei seinem Vater und bekam all seine Erfahrung, sein Können und Wissen übermittelt.

Im Jahr 2000 wurden die jungen Gesellen Teilhaber der Firma Spenglerei Waldner OHG und übernahmen leitende Aufgaben im Betrieb. Nach der Gesellenprüfung legten beide Söhne nach zwei Jahren Praxisarbeit die Meisterprüfung ab, um noch mehr Fachwissen und Erfahrung zu sammeln. 

Im Jahr 2005 wurde der Betrieb komplett von den Jungunternehmern übernommen, Vater und Mutter unterstützen sie bei der Arbeit.So ist Matthias mittlerweile der Technische Ansprechpartner für  Baustelle und Werkstatt, Lorenz hat die elektronische Datenverarbeitung und die Betriebsorganisation übernommen. Beide arbeiten aktiv auf den Baustellen mit.

2011 sind wir in den neuen Betriebssitz übersiedelt, welcher im zweiten Halbjahr 2010 gebaut wurde.

 

Seite zuletzt aktualisiert am 30.07.2015
Wetter

Zum Wetter gehts hier


 
Datenschutz

Zum Lesen oder Downloaden hier klicken


 
Qualitätsspengler

Seit dem Jahr 2006 sind wir in die Liste "INSTALLATORE DI QUALITA` RHEINZINK" eingetragen.


 
Haben Sie noch Fragen? Verwenden Sie unser
Anfrageformular
 
 
Pultdach  

© Spenglerei Waldner Marling   -   info@spenglerei-waldner.it   -  07.05.2019

  Falchdach